Wahlen

Ziemiak befürchtet besonders harten Wahlkampf vor Bundestagswahl

  • AFP
  • In POLITIK
  • 25. September 2020, 10:16 Uhr
img
CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak Bild: AFP

Ein Jahr vor der Bundestagswahl muss sich Deutschland nach Einschätzung von CDU-Generalsekretär Ziemiak auf einen besonders aggressiven Wahlkampf einstellen. 'Ich befürchte, der Wahlkampf wird härter werden als vorherige Wahlkämpfe', sagte Ziemiak.

Ein Jahr vor der Bundestagswahl muss sich Deutschland nach Einschätzung von CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak auf einen besonders aggressiven Wahlkampf einstellen. "Ich befürchte, der Wahlkampf wird härter werden als vorherige Wahlkämpfe", sagte Ziemiak der "Saarbrücker Zeitung" vom Freitag. Ziemiak beklagte, dass vielfach schon jetzt eine Auseinandersetzung mit sachlichen Argumenten kaum mehr möglich sei.

"Wir erleben bereits, dass aggressive Gruppen Politikern hinterherreisen", sagte er. Im Netz werde dann ein Zerrbild verbreitet - "das halte ich für brandgefährlich". Ziemiak forderte dazu auf, sich einer Verrohung der politischen Auseinandersetzung entgegenzustellen. Die nächste Bundestagswahl wird voraussichtlich Ende September 2021 stattfinden. Der genaue Wahltermin ist noch nicht festgelegt.

STARTSEITE