Technologie

Mit Skoove lernst du Klavier spielen effizient und in deinem Tempo

img
@ geralt (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

.

Anders als beim Klavier Unterricht in der Musikschule, musst du bei Skoove keine Telefonate führen, Termine einhalten, oder dich mit Papierkram zur Anmeldung herumschlagen. Mit einem Klick im App Store oder im Browser kannst du dir Skoove ganz einfach aufs iPhone oder iPad laden. Nachdem du dich registriert hast, kannst du direkt loslegen!


Wie verbinde ich mein Bluetooth MIDI-Keyboard mit Skoove auf dem iPhone / iPad?

Wenn du kein akustisches Klavier zur Verfügung hast, auf dem du üben kannst ist ein Bluetooth MIDI-Keyboard eine tolle Alternative um mit der Skoove App zu üben. Um dein Bluetooth MIDI-Keyboard mit Skoove auf dem iPhone oder iPad zu verbinden loggst du dich zunächst in die Skoove App ein. Dann öffnest du das Menü und klickst auf „Einstellungen“. Auf der Einstellungen-Seite wählst du dann „Klavier/Keyboard“ aus. Dadurch kommst du zu den Keyboardeinstellungen.

Dort wählst du „Bluetooth“ aus. Skoove wird dich nun um Erlaubnis bitten, dein Bluetooth zu nutzen. Um mit dem Verbinden fortzufahren klicke auf „OK“. Kontrolliere nochmal, ob das Bluetooth auf deinem MIDI-Keyboard aktiviert ist. Wähle nun in der Liste den Namen deines Bluetooth MIDI-Keyboards aus. Sobald dein Keyboard mit deinem iPhone oder iPad verbunden ist klickst du auf „Fortsetzen“ und schon kannst du loslegen.


Wie funktioniert Skoove?

In der App kannst du verschiedene Klavierstücke für Anfänger oder Fortgeschrittene auswählen. Hast du dich für eine entschieden, klickst du drauf und es erscheint zunächst das Hauptfenster von Skoove, wo die Noten angezeigt werden. Keine Panik, um mit Skoove Klavier spielen zu lernen, musst du das Noten lesen noch nicht beherrschen, darauf wird in diesem Teil auch nochmal ausdrücklich hingewiesen. Unter den Noten erscheint eine Klaviertastatur. Darauf kannst du die Hände deines virtuellen Klavierlehrers beobachten. Lektionen sind bei Skoove in drei Phasen eingeteilt. Durch die drei Phasen kannst du mit den Schaltflächen „Start“ und „Weiter“ navigieren:

Zuhören und zusehen: in dieser Phase geht es darum, gut zuzuhören und sich einzuprägen, in welchem Rhythmus und in welcher Reihenfolge die Tasten vom virtuellen Klavierlehrer gedrückt werden. Die richtigen Tasten werden dabei hervorgehoben, damit es übersichtlicher ist.

Noten lernen und die richtigen Tasten dazu finden: jetzt bist du an der Reihe! lass dir so viel Zeit wie du willst und versuche die Melodie, die dir gerade vorgespielt wurde, nachzuspielen. Skoove passt sich dabei deinem Tempo an und gibt dir immer wieder hilfreiche Tipps und Ratschläge. Wenn du bereit bist, kannst du zur Phase drei wechseln.

Komplett durchspielen: jetzt wartet Skoove nicht mehr auf dich. Hier geht es darum die komplette Passage im richtigen Tempo gemeinsam mit deinem virtuellen Klavierlehrer, oder in Begleitung anderer Instrumente durchzuspielen.


Woher weiß Skoove, ob ich alles richtig mache?

Das Besondere an dieser Klavier-Lern App ist, dass sie dir – anders als die anderen Angebote – wirklich beim Spielen zuhört. Über das Mikrofon deines iPhones/iPads weiß Skoove ob du die richtigen Töne spielst und ob du sie im richtigen Rhythmus spielst. Dadurch bekommst du individuelles Feedback, wie du es sonst nur im Klavierunterricht in der Musikschule bekommen würdest.


Wie lange dauert es, bis ich Klavier spielen kann?

Das ist sehr individuell. Es geht dabei weniger darum wie musikalisch du bist, oder wie schnell du lernst. Dein Schlüssel zum Erfolg lautet üben, üben, üben. Wenn man ein Musikinstrument lernen will, spielen mehrere Faktoren zusammen. Sowohl das Gehirn, als auch dein Tast- und Gehörsinn müssen sich weiterentwickeln. Gerade beim Klavier sind Fingerübungen wie der Fingersatz unbedingt notwendig, um zum Beispiel die Muskulatur in den Fingern aufzubauen. Das klingt natürlich nicht gerade spannend – mit Skoove passiert das aber ganz nebenbei. Es braucht zwar seine Zeit, bis deine Finger im richtigen Rhythmus und mit der richtigen Intensität in die Klaviertasten hauen und bis du die Noten, die auf dem Notenblatt stehen, lesen kannst – mit Skoove lernst du das alles aber Schritt für Schritt während du deine Lieblingslieder spielst.


Richtig durchstarten mit Skoove

Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, ob Skoove das Richtige für dich ist, kannst du zuerst mit der kostenlosen Testversion beginnen. Einfach registrieren und schon kannst du loslegen. Die Kostenlose Version enthält 25 Übungen, die kannst du wann du willst und wo du willst ausprobieren. In der kostenlosen Version sind jedoch nicht alle Features verfügbar. Wenn du immer noch zweifelst, bietet dir Skoove einen kostenlosen Premium Zugang in Form eines Probeabos für 7 Tage an. Der Premium-Zugang beinhaltet über 400 Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene. Jeden Monat kommen neue Songs und Übungen dazu. Zudem erhältst du über den Premium Zugang persönliches Feedback und Tipps von ausgebildeten Klavierlehrern, wodurch du viel schneller Fortschritte machen wirst. Also worauf wartest du noch? Viel Spaß beim Klavier spielen!

STARTSEITE