Unternehmen

Dein Auto, das unbekannte Wesen

  • Rudolf Huber
  • In UNTERNEHMEN
  • 27. Oktober 2020, 11:32 Uhr
img
mid Groß-Gerau - Das rätselhafte Innenleben des Autos: Wo steckt nur der Ölmessstab? YesAuto / South_agency

Das Auto als liebstes Kind, Deutschland, Land der Autonarren? Nun ja. Wenn es ums Wissen über und das Verständnis fürs Auto geht, sieht es hierzulande eher finster aus.


Das Auto als liebstes Kind, Deutschland, Land der Autonarren? Nun ja. Wenn es ums Wissen über und das Verständnis fürs Auto geht, sieht es hierzulande eher finster aus. Das zeigt eine repräsentative Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov in Zusammenarbeit mit dem Online-Automarktplatz YesAuto.

So bezeichnen sich nur 27 Prozent der autofahrenden Deutschen als sachkundig. Besonders schlecht steht es um die Kenntnisse der jüngeren Befragten. Unter den 18- bis 24-Jährigen attestierten sich nur 13 Prozent der Frauen und 19 Prozent der Männer ein gutes bis sehr gutes Verständnis über ihre Autos.

Gerade bei den technischen Spezifikationen tappen viele der Befragten weitgehend im Dunkeln. Ein Viertel der Autobesitzer etwa weiß die Leistung des Motors nicht. 21 Prozent können die Motorhaube nicht öffnen. Das Ölnachfüllen macht fast 40 Prozent der Deutschen Schwierigkeiten. Das beginnt schon beim Finden des Ölmessstabes (30 Prozent) und geht beim Messen des Ölstandes (33 Prozent) weiter. Ähnlich sieht es beim Thema Reifen aus. 35 Prozent der befragten Autofahrer trauen sich nicht zu, ohne Hilfe den Reifendruck zu überprüfen, 38 Prozent scheitern am Aufpumpen.

Auch Komfortfunktionen machen Probleme. So wissen 31 Prozent der Befragten nicht, wie sie die Uhr ihres Pkw anpassen können und nur 50 Prozent trauen sich auf Anhieb zu, ein Handy per Bluetooth mit dem Auto zu verbinden. Unglaublich, aber wahr: Zwölf Prozent aller Autobesitzer konnten ihre Scheibenwischer nicht problemlos an- oder abschalten.
Kein Wunder also, dass der Autokauf vielen Deutschen Kopfschmerzen verursacht. Die technischen Eigenschaften des neuen Autos sind zwar ein theoretisch wichtiges Kaufkriterium, am Ende sind aber häufig weniger komplexe Faktoren wie Preis (74 Prozent), Sitzheizung (37 Prozent) oder Farbe (37 Prozent) entscheidend. Und: Für immerhin elf Prozent der deutschen Autofahrer ist der Getränkehalter mit-maßgeblich für die Kaufentscheidung.

STARTSEITE