Frankreich

Merkel kondoliert nach tödlicher Messerattacke in Nizza

img
Nizzadts

.

Berlin - Nach der tödlichen Messerattacke in Nizza hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Anteilnahme ausgesprochen. "Ich bin tief erschüttert über die grausamen Morde in einer Kirche in Nizza", ließ sich Merkel am Donnerstagmittag von Regierungssprecher Steffen Seibert bei Twitter zitieren.

Ihre Gedanken seien bei den Angehörigen der Ermordeten und bei den Verletzten. "Der französischen Nation gilt in diesen schweren Stunden Deutschlands Solidarität", so Merkel weiter. Polizeiangaben zufolge waren bei der Attacke in der Kirche Notre-Dame drei Personen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Bei den Todesopfern soll es sich Medienberichten zufolge um zwei Frauen und einen Mann handeln.

Anti-Terror-Ermittlungen wurden eingeleitet. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Er soll bei der Tat, die sich kurz nach 9 Uhr innerhalb der Kirche ereignet hatte, mehrfach "Allahu Akbar" gerufen haben.

STARTSEITE