Panorama

Sicherer Datenaustausch: Landeswohlfahrtsverband Hessen setzt auf Qiata

img
Sicherer Datenaustausch: Landeswohlfahrtsverband Hessen setzt auf Qiata

.

Kamen, 19. November 2020 - Als landesweiter Kommunalverband wird der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen von den Landkreisen und kreisfreien Städten getragen. In ihrem Auftrag finanziert der Verband soziale Leistungen für Menschen mit Behinderungen, psychischen Erkrankungen oder sozialen Schwierigkeiten und unterstützt sie in ihrem Alltag sowie im Beruf. Im Rahmen dessen wird tagtäglich mit sensiblen Daten gearbeitet. Um derartige, personenbezogene Informationen einfach, sicher und nachvollziehbar zu übermitteln, nutzt der LWV seit 2012 die multifunktionale Edge-Applikation Qiata von SECUDOS.

Vor acht Jahren hat sich der LWV auf die Suche nach einer Lösung begeben, die es erlaubt, Daten geschützt auf digitalem Wege auszutauschen. Wichtig war dabei vor allem, eine Lösung zu finden, mit der sich auch große Datenmengen versenden lassen. Diese wurden zuvor vom LWV auf CD gebrannt und postalisch verschickt, was mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden war.
In einem Fachmagazin ist der Verband schließlich auf die Appliance Qiata aufmerksam geworden. Vor der Einführung wurde die Lösung zunächst mit denen anderer Hersteller verglichen. Zur Debatte standen zum Beispiel einige FTP-Services. "Im direkten Vergleich mit Qiata konnten uns die alternativen Lösungen, die wir uns angesehen haben, unter anderem aufgrund der mangelnden Benutzerfreundlichkeit und der fehlenden Nachvollziehbarkeit der Zugriffe nicht wirklich überzeugen", sagt Manuel Frost, IT-Security Administrator beim Landeswohlfahrtsverband Hessen. "Von Beginn an hat uns Qiata vor allem in puncto Hardware-Appliance und Einfachheit begeistert. Dass die Lösung aus Deutschland stammt, hat uns zusätzlich in unserer Kaufentscheidung bestärkt."

Vereinfachung der täglichen Arbeit

Die Implementierung von Qiata beim LWV hat insgesamt nur zwei Tage in Anspruch genommen. Während die Appliance anfänglich nur von der IT-Abteilung genutzt wurde, verwendet inzwischen der gesamte Verband die Lösung zum sicheren Dateiversand. Dafür kommt die anwenderfreundliche Weboberfläche zum Einsatz, die der LWV gemäß seiner Corporate Identity (CI) individualisiert hat. Durch Qiata wird der Arbeitsalltag der Mitarbeiter des Verbandes deutlich erleichtert, und Sicherheitsrisiken lassen sich aus dem Weg räumen. So verhindert die Appliance etwa die Gefahr der Schatten-IT, da keiner der Arbeitnehmer mehr in Versuchung kommt, ohne das Wissen der IT-Abteilung auf einen kostenfreien, unsicheren Filehosting-Dienst zurückzugreifen. Zudem ist es dank Qiata nicht länger notwendig, Dateien via E-Mail zu verschicken. Auf diese Weise wird ein weiteres, bei Hackern beliebtes Einfallstor geschlossen. Denn unverschlüsselte E-Mails können problemlos von Dritten abgefangen und mitgelesen werden. Hinzu kommt, dass sich gerade große Dateien oder ganze Ordnerstrukturen aufgrund der Größenbeschränkung meist erst gar nicht per Mail versenden lassen.

"Wir sind froh, schon seit so langer Zeit mit dem Landeswohlfahrtsverband Hessen zu kooperieren, der schon mehrfach die Lizenz verlängert und erweitert hat", sagt Markus Gringel, Mitglied der Geschäftsführung bei SECUDOS. "Zu Beginn sollte in erster Linie der riesige CD-Brenner durch eine passende Lösung ersetzt werden. Inzwischen nutzt jeder Mitarbeiter des LWV Qiata intuitiv für den Datentransfer, und neue Features wie der Desktop Client oder der PersonalSpace werden fleißig getestet."

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Lena Schneider
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661-912600
secudos@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

STARTSEITE