Elektromobilität

Blitz-Marke auf der Elektro-Welle

img
mid Groß-Gerau - Der Mokka ist der erste Opel, der vom Marktstart an elektrisch vorfährt. Opel

Die Elektromobilität befindet sich im Aufwind. Das liegt vor allem daran, dass Autohersteller die Elektrifizierung ihrer Modelle voranbringen. Unter den deutschen Marken zeigt sich etwa Opel fest entschlossen, diesen Weg konsequent weiterzugehen.


Die Elektromobilität befindet sich im Aufwind. Das liegt vor allem daran, dass Autohersteller die Elektrifizierung ihrer Modelle voranbringen. Unter den deutschen Marken zeigt sich etwa Opel fest entschlossen, diesen Weg konsequent weiterzugehen. Die Strategie zeigt bereits Erfolge. Besonders weit oben auf der Elektro-Welle reitet dabei der batterieelektrische Corsa-e. Aber auch der Grandland X Hybrid und weitere elektrifizierte Modelle erreichen bemerkenswerte Marktpositionen.

So liegt der Anteil elektrifizierter Modelle bei Opel oberhalb des vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ermittelten Durchschnittswertes: Im Oktober 2020 befindet sich der Elektro-Anteil beim Corsa auf der Höhe von 13,9 Prozent - ein Wert, der deutlich über dem vom KBA angegebenen Jahresdurchschnitt von 8, 4 Prozent rangiert. Solche Zahlen ermutigen die Firmenlenker, bei der Elektrifizierung nicht locker zu lassen.

Bis Ende 2021 will Opel sechs Pkw-Modelle und alle Nutzfahrzeuge mit elektrifizierten Antrieben ausgestattet haben: Elektromotoren und Plug-in-Hybriden. Zu den neuen Blitz-Stromern gehört der Opel Mokka-e. Die zweite Opel Mokka-Generation ist eine komplette Neukonstruktion und basiert auf der Plattform CMP (Common Modular Platform) des Mutterkonzerns Groupe PSA. Bei der Fahrzeugentwicklung bietet dieser modulare Baukasten ein Höchstmaß an Flexibilität. Die CMP erlaubt zudem sowohl die Verwendung von einem rein batterieelektrischen Antrieb wie von Verbrennungsmotoren.

"Der Mokka zeigt alles, wofür Opel heute und in Zukunft steht", sagt Opel-Chef Michael Lohscheller bei der Modellpräsentation. "Er macht Spaß, ist effizient und in jeder Hinsicht innovativ." Dazu verkörpere er perfekt die Markenwerte von Opel - begeisternd, nahbar, deutsch - auf eine rundum progressive Art. "Der Mokka ist der erste Opel, der vom Marktstart an elektrisch vorfährt - und damit ein klarer Beweis dafür, dass Opel elektrisch wird."

Beweise für diese Strategie erbringen auch Vivaro-e und Zafira-e Life. Auf den Vivaro-e soll bei den leichten Nutzfahrzeugen bereits 2021 der rein batterieelektrische Opel Combo-e folgen. Spannend geht es weiter: Opel will bis zum Jahr 2024 alle Pkw- und Nutzfahrzeug-Baureihen elektrifiziert haben. Dazu gehört auch der Opel Astra, der bereits bis Ende 2021 als Plug-in-Hybrid angeboten werden soll. Als große Volumenmarke zeigt Opel mit diesem Unternehmens-Kompass, dass die Elektromobilität dabei ist, in der Mitte der automobilen Gesellschaft anzukommen.

STARTSEITE