Börse

DAX hält sich am Mittag im Plus - Coronakrisen-Opfer erholen sich

  • dts
  • In FINANZEN
  • 24. November 2020, 12:34 Uhr
img
Frankfurter Wertpapierbörsedts

.

Frankfurt/Main - Der DAX hat am Dienstagmittag seine seine Kursgewinne behauptet. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.255 Punkten berechnet und damit knapp ein Prozent über Vortagesschluss.

Ein gesunkener Ifo-Geschäftsklimaindex und unmittelbar in Deutschland bevorstehende Lockdown-Verschärfungen konnten der Kauflaune der Anleger keinen Abbruch tun, die Hoffnung auf die mittlerweile drei Impfstoffkandidaten, die nach eigenen Angaben kurz vor der Zulassung stehen, überlagerten alles. Besonders kräftig legte die Aktie des Triebwerke-Herstellers MTU zu, die unter der Coronakrise besonders leiden musste und am Mittag ein sattes Plus von rund sechs Prozent verzeichnete. Dementsprechend ließ die Krisenwährung Gold deutlich nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.812,11 US-Dollar gezahlt (-1,43 Prozent). Das entspricht einem Preis von 49,04 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis stieg wiederum deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 46,60 US-Dollar, das waren 54 Cent oder 1,17 Prozent mehr als am Montagabend. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1881 US-Dollar (+0,35 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8417 Euro zu haben.

STARTSEITE