Börsen

Dow Jones überspringt erstmals Marke von 30.000 Punkten

img
Wall Street in New York Bild: AFP

Hoffnungen auf einen Corona-Impfstoff und eine geregelte Übergabe der Regierungsgeschäfte im Weißen Haus haben an der New Yorker Wall Street zu einem historischen Kursanstieg geführt.

Hoffnungen auf einen Corona-Impfstoff und eine geregelte Übergabe der Regierungsgeschäfte im Weißen Haus haben an der New Yorker Wall Street zu einem historischen Kursanstieg geführt: Der US-Leitindex Dow Jones kletterte am Dienstag erstmals über die Marke von 30.000 Punkten. Das Börsenbarometer legte bis zur Mitte des Handelstags um 1,4 Prozent zum Schlusskurs des Vortags auf 30.000,08 Punkte zu. Auch die Indizes S&P 500 und Nasdaq legten zunächst deutlich zu. 

Der noch amtierende US-Präsident Donald Trump hatte zuvor die Übergabe der Regierungsgeschäfte an Wahlsieger Joe Biden auf den Weg gebracht - drei Wochen nach der Präsidentschaftswahl in den USA. Zwar kündigte Trump an, seinen Kampf um das Weiße Haus fortzusetzen. Dennoch stiegen die Börsenkurse trotz anhaltender Corona-Sorgen der europäischen Wirtschaft.

STARTSEITE