Börse

DAX bewegt sich kaum von der Stelle - Ölpreis vor wichtiger Marke

  • dts
  • In FINANZEN
  • 4. Dezember 2020, 12:41 Uhr
img
Frankfurter Wertpapierbörsedts

.

Frankfurt/Main - Der DAX hat sich am Freitagmittag kaum bewegt. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index wie am Morgen mit rund 13.245 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent unter Vortagesschluss.

Bei den Einzelwerten waren Heidelbergcement mit einem Zugewinn von rund zwei Prozent an der Spitze der Kursliste, gefolgt von Infineon und Fresenius. Die größten Kursabschläge gab es in gleicher Größenordnung nur mit negativen Vorzeichen bei Linde, gefolgt von Vonovia und RWE. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich und kratzt weiter an der 50-Dollar-Marke, die er zuletzt Anfang März passiert hatte: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 49,44 US-Dollar, das waren 73 Cent oder 1,5 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,2166 US-Dollar (+0,18 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8220 Euro zu haben.


STARTSEITE