Italien

Berlusconi nach Behandlung wegen Herzproblemen wieder aus Krankenhaus entlassen

img
Berlusconi selbst versichert, er sei bei guter Gesundheitn Bild: AFP

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat einen Tag nach der Behandlung seiner Herz-Rhythmus-Störungen das Krankenhaus wieder verlassen. Der 84-Jährige hatte in den vergangenen Jahren schon eine Reihe gesundheitlicher Probleme.

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat einen Tag nach der Behandlung seiner Herz-Rhythmus-Störungen das Krankenhaus wieder verlassen. Ein Sprecher seiner Partei Forza Italia bestätigte, dass der 84-Jährige am Freitag wieder aus dem Herz-Thorax-Zentrum in Monaco entlassen wurde. Berlusconi selbst hatte am Donnerstag auf Facebook von einer Routineuntersuchung berichtet und versichert, er sei bei "guter Gesundheit". 

Der frühere Regierungschef hatte allerdings in den vergangenen Jahren eine Reihe von gesundheitlichen Problemen. Im September musste er wegen einer durch das Coronavirus verursachten Lungenentzündung in einem Mailänder Krankenhaus behandelt worden. Im Frühjahr 2019 wurde Berlusconi wegen eines Darmverschlusses in der Mailänder Klinik San Raffaele operiert. Dort hatte er sich bereits im Juli 2016 einer Operation am offenen Herzen unterzogen. 

STARTSEITE