Politik

Yellen: Neue US-Regierung wird gegen "unfaire Praktiken" Chinas vorgehen

  • AFP
  • In POLITIK
  • 19. Januar 2021, 18:47 Uhr
img
Janet Yellen im Jahr 2017 Bild: AFP

Die neue US-Regierung wird nach den Worten der künftigen Finanzministerin Janet Yellen alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um sich 'Chinas unfairen und illegalen Praktiken' entgegenzustellen. In ihrer Anhörung vor dem Finanzausschuss des US-Senats sagte die frühere Chefin der US-Notenbank am Dienstag, US-Unternehmen würden von China mit einer Reihe von Maßnahmen 'untergraben', darunter illegale Subventionen, Dumping, Diebstahl geistigen Eigentums und Handelsschranken für US-Waren.

Die neue US-Regierung wird nach den Worten der künftigen Finanzministerin Janet Yellen alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um sich "Chinas unfairen und illegalen Praktiken" entgegenzustellen. In ihrer Anhörung vor dem Finanzausschuss des US-Senats sagte die frühere Chefin der US-Notenbank am Dienstag, China schade US-Unternehmen mit einer Reihe von Maßnahmen, darunter illegale Subventionen, Dumping, Diebstahl geistigen Eigentums und Handelsschranken für US-Waren.

"Wir müssen uns der missbräuchlichen unfairen und illegalen Praktiken Chinas annehmen", sagte Yellen und fügte hinzu: "Wir sind bereit, sämtliche Mittel einzusetzen", um diese Themen anzugehen. Ihre Kritikpunkte waren die gleichen wie bei der Regierung des scheidenden Präsidenten Donald Trump, zu dessen Maßnahmen gegen China ein teurer Handelskrieg mit Strafzöllen in Milliardenhöhe zählt. 

"China ist eindeutig unser wichtigster strategischer Wettbewerber", sagte Yellen. Anders als Trump hob sie jedoch hervor, dass es wichtig sei, bei dieser Herausforderung "mit unseren Verbündeten zusammenzuarbeiten".

STARTSEITE