Flugzeug

Landebahn auf zugefrorenem US-See eröffnet

  • AFP
  • In UMWELT
  • 23. Februar 2021, 12:21 Uhr
img
Scott Bahan setzt mit Kleinflugezug auf der Eispiste aufn Bild: AFP

Piloten, die sich mit einer Eispiste anfreunden können, dürfen jetzt auf einem zugefrorenen See im US-Bundesstaat New Hamsphire landen. Die rund 800 Meter lange Bahn auf dem Lake Winnipesaukee wurde vor zwei Wochen zur Landung freigegeben.

Wenig ängstliche Piloten können seit kurzem auf einem zugefrorenen See im US-Bundesstaat New Hamsphire landen. Die rund 800 Meter lange Bahn auf dem Lake Winnipesaukee wurde vor rund zwei Wochen zur Landung freigegeben - damit ist sie die einzige offiziell genehmigte Landebahn auf Eis in den USA.

Zugelassen wird die zur Gemeinde Alton Bay gehörende Bahn ab einer Eisdicke von rund 30 Zentimetern. Am vergangenen Samstag war die Eisschicht fast 50 Zentimeter dick, und gleich mehrere Maschinen setzten auf der eisglatten Piste auf. 

Nicht ohne Probleme, wie Flughafenaufseherin Carol Niewola von New Hampshires Luftfahrtbehörde berichtete: Das Eis sei nun einmal rutschig und erschwere damit jedes Manöver. Zwar sorge eine dünne Schneeschicht für etwas Halt, doch "super" sei es nicht, hätten ihr mehrere Piloten gesagt.

Ende des vergangenen Jahres blieb die Bahn im Nordosten der Vereinigten Staaten noch ungeöffnet, weil das Eis auf dem See nicht dick genug war. Paul LaRochelle, der den Flughafen verwaltet, misst fast täglich die Eisdicke. "Wir fahren mit unseren Lastwagen nicht hier raus, wenn wir nicht mindestens 30 Zentimeter Eis haben. Und zwar überall", sagt er.

STARTSEITE