Mercedes bringt elektrische S-Klasse als SUV

  • img

    mid Frankfurt - So sieht es aus, das Mercedes EQS SUV. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Der Kühlergrill ist geschlossen und mit vielen kleinen Mercedes-Sternen gespickt. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Auch im Heck Voll-LED Scheinwerfer. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Hat Geländeeigenschaften und Fahrmodi, ist dafür aber eigentlich zu schade. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Das Aerodynamische Design sorgt auch beim EQS SUV für einen geringen CW-Wert und eine höhere Reichweite. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Das EQS SUV steht auf 22 Zoll Leichtmetallfelgen im 5 Doppelspeichen Design, welche aerodynamisch optimiert sind. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - In jedem Scheinwerfer steckt ein Lichtmodul mit drei extrem starken LED, deren Licht mit Hilfe von 1,3 Millionen Mikrospiegeln gebrochen und gerichtet wird. Pro Fahrzeug beträgt die Auflösung also über 2,6 Millionen Pixel. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Bequemer Einstieg durch 20 Zentimeter mehr Bodenfreiheit als in der Limousine. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Typisch Mercedes S-Klasse. Platz und Luxus ohne Ende. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Besonders am EQS SUV ist die erweiterte Option, Updates Over-the-Air (OTA) bei Bedarf zu laden. Zum Beispiel lassen sich der Anhänger Rangier-Assistent oder Augmented Reality für Navigation nachträglich freischalten. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Die Technik im Innenraum wurde von der EQS Limousine übernommen, der riesige Hyperscreen, der sich von A-Säule zu A-Säule erstreckt, ist wieder verbaut. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Das Burmester Soundsystem ist in Dolby Atmos Anordnung verbaut. Einzelne Instrumente oder Stimmen der Studiomischung können wie im Kino rund um den Hörbereich platziert werden, um ein 360 Grad Erlebnis zu schaffen. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Klimatisierungssteuerung und reichlich USB-C Anschlüsse, State-of-the-Art. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Auf Wunsch sind bis zu 7 Sitze möglich. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - Die Technik unter der Haube des EQS SUV, Elektromotor (eATS) vorn und die riesige Batterieeinheit im Unterboden. Mike Neumann / mid

  • img

    mid Frankfurt - An der CCS-Schnell-Ladesäule kann der riesige 107,8 kWh Akku (Nettokapazität!) mit maximal 200 kW geladen werden. Mike Neumann / mid

Nach der Luxus-Limousine Mercedes EQS und der elektrischen E-Klasse EQE steht jetzt das große EQS SUV in den Startlöchern. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat vor dem Bestellstart im Sommer 2022 einen ersten Blick auf den Stromer geworfen.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE