Pandemie

Altmaier lädt zu zweitem Wirtschaftsgipfel mit über 40 Verbänden

img
In der Corona-Pandemie sind viele Läden dicht Bild: AFP

Sieben Wochen nach der ersten Beratung mit über 40 Verbänden zur Corona-Krise spricht Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Donnerstag per Videoschalte erneut mit den Wirtschaftsvertretern.

Sieben Wochen nach der ersten Beratung mit über 40 Verbänden zur Corona-Krise spricht Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Donnerstag per Videoschalte erneut mit den Wirtschaftsvertretern. Es geht laut einer Ministeriumssprecherin darum, dass alle Branchen ihre aktuellen Probleme nennen können. 

Ein Punkt unter vielen ist demnach die von Regierungsvertretern angedrohte Pflicht für Unternehmen, ihren Beschäftigten Coronatests anzubieten. Derzeit haben sich die Firmen selbst verpflichtet, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Tests anzubieten. Einer Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung zufolge standen bis Ende März aber der Mehrheit der Beschäftigten keine hinreichenden Testangebote zur Verfügung. Die Bundesregierung prüft diese Testangebote derzeit; Ergebnisse sollen bis zur nächsten Bund-Länder-Runde am 12. April vorliegen.

STARTSEITE