Raumfahrt

Mini-Hubschrauber "Ingenuity" absolviert erfolgreich Flug auf dem Mars

  • AFP
  • In UMWELT
  • 19. April 2021, 14:56 Uhr
img
"Ingenuity" fliegt erflogreich auf dem Mars Bild: AFP

Der Mini-Hubschrauber 'Ingenuity' hat erfolgreich einen historischen Flug auf dem Mars absolviert. Es ist das erste Mal, dass ein solches Manöver auf einem anderen Planeten gelungen ist.

Historischer Flug auf dem Mars: Erstmals in der Geschichte der Menschheit ist ein von der Erde entsandtes Gerät auf einem anderen Planeten geflogen. Der Mini-Hubschrauber "Ingenuity" habe erfolgreich seinen geplanten Flug auf dem Roten Planeten absolviert, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Montag mit. 

Die vom Mars zur Erde übertragenen Daten zeigten, "dass 'Ingenuity' den ersten Flug eines motorisierten Flugobjekts auf einem anderen Planeten vollzogen hat", erklärte einer der verantwortlichen Ingenieure. Daraufhin brach im Kontrollraum der Nasa Jubel aus.

Das nur 1,8 Kilogramm schwere und vom Aussehen an eine Drohne erinnernde Gerät hob laut Nasa um 9.34 Uhr MESZ ab. Es flog rund drei Meter in die Höhe - und landete bereits nach 39,1 Sekunden wieder.

Da die Daten von dem Flug mehr als 270 Millionen Kilometer durchs All "reisen" mussten, musste die Nasa bis zum Nachmittag (MESZ) warten, bis sie wusste, dass die Mission gelungen ist. Unter anderem sandte "Ingenuity" eine Schwarz-Weiß-Aufnahme von einer nach unten gerichteten Kamera, auf der der Schatten des Mini-Helikopters auf der Oberfläche des Mars zu sehen ist. 

Zudem sandte der Mars-Rover "Perseverance", mit dem das Fluggerät Mitte Februar auf dem Roten Planeten gelandet war, ein wackliges Farb-Video. Darauf ist zu sehen, wie "Ingenuity" erst am Boden steht, dann fliegt und dann wieder steht. Nun sollen erst einmal alle Daten ausgewertet werden, bevor das Fluggerät erneut abheben soll. Dies soll laut Nasa-Planungen frühestens am 22. April geschehen.

Eigentlich sollte der erste Flug des Mini-Hubschraubers bereits vor einer Woche stattfinden, er wurde aber wegen Hinweisen auf mögliche technische Probleme verschoben. Das Experiment galt als äußerst schwierig: Die Atmosphäre auf dem Mars verfügt lediglich über ein Prozent der Luftdichte auf der Erde, was den Aufstieg erschwert. Als hilfreich dagegen wurde die deutlich geringere Anziehungskraft auf dem Mars bewertet.

STARTSEITE