Brennpunkte

Profi-Cannabisplantage in ehemaliger Tennishalle in Niedersachsen entdeckt

img
Blaulicht Bild: AFP

In einer ehemaligen Tennishalle haben Polizisten in Niedersachsen eine professionelle Cannabis-Großplantage entdeckt. Auf rund 2500 Quadratmetern wuchsen dort dank des Einsatzes vollautomatisierter Bewässerungs- und Klimatechnik rund 4000 Pflanzen.

In einer ehemaligen Tennishalle haben Polizisten in Niedersachsen eine professionelle Cannabis-Großplantage entdeckt. Auf rund 2500 Quadratmetern wuchsen dort dank des Einsatzes teils vollautomatisierter Bewässerungs- und Klimatechnik rund 4000 Drogenpflanzen, wie das Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstag in Hannover mitteilte. Demnach hätten diesen eine Ernte von 400 Kilogramm mit einem Verkaufswert von bis zu vier Millionen Euro erbracht. Es gab fünf Festnahmen.

Die Beamten waren nach eigenen Angaben durch einen "Hinweis" auf die illegale Plantage im Landkreis Schaumburg aufmerksam gemacht worden. Am frühen Donnerstagmorgen schlug ein Spezialkommando zu und überraschte vier Verdächtige vor Ort. Ein Beschuldigter wurde später im Rahmen weiterer Ermittlungen gefasst. Die Verdächtigen waren zwischen 21 und 61 Jahre alt. Die Beweissicherung dürfte wegen der Dimensionen der Anlage laut LKA mehrere Tage dauern.

STARTSEITE