Bayern

Ein Toter und mehr als ein Dutzend Verletzte bei Unfall im Allgäu

img
Blaulicht Bild: AFP

Bei einem Unfall im Allgäu hat es einen Toten und mehr als ein Dutzend Verletzte gegeben. Insgesamt waren fünf Fahrzeuge bei dem Crash am Sonntag bei Mühlholz beteiligt. Ein 81-jähriger Autofahrer gilt als Unfallverursacher.

Bei einem Unfall im Allgäu hat es einen Toten und mehr als ein Dutzend Verletzte gegeben. Insgesamt waren fünf Fahrzeuge bei dem Crash am  Sonntag  bei Mühlholz beteiligt, wie die Polizei in Kempten am Sonntagabend mitteilte. Ein 81-jähriger Autofahrer erkannte zu spät, dass die vor ihm fahrenden Wagen verkehrsbedingt stoppen mussten.

Er fuhr auf das vor ihm wartende Auto auf und schleuderte in den Gegenverkehr, wo er mit einem anderen Wagen zusammenstieß. Dieser entgegenkommende Wagen kam von der Straße ab und überschlug sich. Die Insassen wurden teilweise schwer verletzt. 

Ein 86-jähriger Mitinsasse des Unfallverursachers wurde verletzt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, wo er wenig später seinen Verletzungen erlag. Bei dem Verkehrsunfall wurden weitere zwölf Menschen verletzt, zwei davon schwer. Bei den Pkws entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

STARTSEITE