Finanzindustrie

Sparda-Banken fordern EZB zur Zinswende auf

img
Sparda-Bankdts

.

Berlin - Angesichts der steigenden Inflationsraten verlangen die Sparda-Banken eine Kehrtwende in der Zinspolitik und warnen die Europäische Zentralbank vor dauerhaftem Rechtsbruch. "Die Negativzinsen der EZB führen zu einer Enteignung der Sparer und zerstören einen wichtigen Bestandteil des Geschäftsmodells der deutschen Banken", sagte der Verbandsvorsitzende Florian Rentsch der "Bild" (Freitagausgabe).

"Klar ist doch, dass bei Beibehaltung der EZB-Politik die Inflationsrate auch auf mittlere Sicht über zwei Prozent steigen wird." Das sei über dem Inflationsziel der EZB. "Die EZB verletzt ihren zentralen Auftrag, Preisstabilität zu gewährleisten. Sie verstößt damit gegen Artikel 127 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union", sagte er der "Bild". Die Sparer und die deutsche Volkswirtschaft seien die Leidtragenden.

STARTSEITE