Parlament

US-Untersuchungsausschuss zur Erstürmung des Kapitols lädt vier Trump-Vertraute vor

img
Steve Bannon Bild: AFP

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Erstürmung des US-Kapitols hat vier enge Vertraute des ehemaligen Präsidenten Donald Trump vorgeladen. Dazu gehörten Trumps Stabschef Mark Meadows, die Berater Dan Scavino und Steve Bannon sowie Kashyap Patel.

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Erstürmung des US-Kapitols hat vier enge Vertraute des ehemaligen Präsidenten Donald Trump vorgeladen. Unter anderem lud der Ausschuss des Repräsentantenhauses am Donnerstag Trumps ehemaligen Stabschef Mark Meadows. Er soll dem Ausschuss laut der Vorladung schildern, was Trump und sein Umfeld am 6. Januar über die "Ereignisse auf dem Capitol Hill" gesagt hatten.

Ebenfalls geladen ist der ehemalige Berater Dan Scavino. Er soll mit Trump am 5. Januar darüber gesprochen haben, wie die Mitglieder des Kongresses davon überzeugt werden sollten, die Wahl von Trumps Nachfolger Joe Biden nicht zu bestätigen. Die Bestätigungssitzung war der Anlass, weshalb am 6. Januar hunderte Trump-Anhänger nach einer Ansprache des scheidenden Präsidenten das Kapitol stürmten. Fünf Menschen kamen dabei ums Leben.

Außerdem lud der Ausschuss den ehemaligen Trump-Berater Steve Bannon, der schon lange mit dem Präsidenten gebrochen hatte, sowie den damaligen Trump-Vertrauten Kashyap Patel vor. Der Ausschuss verlangt, dass die vier Männer bis zum 7. Oktober eine Reihe von Dokumenten vorlegen und in der darauf folgenden Woche vor dem Kongress aussagen.

STARTSEITE