Sport

DFB-Pokal: HSV wirft Köln raus

  • dts
  • In SPORT
  • 18. Januar 2022, 21:25 Uhr
img
Anthony Modeste (1. FC Köln)dts

.

Köln (dts Nachrichtenagentur) - Im Achtelfinale des DFB-Pokals hat sich der Hamburger SV mit 5:4 nach Elfmeterschießen (0:0,0:0,1:1) gegen den Bundesligisten 1. FC Köln durchgesetzt. In Köln war wenig von einem Klassenunterschied zu sehen.

Beide Teams agierten auf Augenhöhe, die gefährlicheren Chancen konnten sogar die Gäste aus Hamburg verbuchen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff etwa scheiterte Heyer am Pfosten, den Nachschuss vergab Kittel freistehend. Auch im zweiten Durchgang blieb das Spiel ein munteres. Die Domstädter verpassten in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff gleich zweimal die Führung.

Bis zur 70. Minute nahm die Intensität des Spiels etwas ab, dann schlenzte Kittel einen Freistoß an der Kölner Mauer vorbei, Schwäbe rettete aber für den "Effzeh". Auf der anderen Seite kam kurze Zeit später FC-Torjäger Modeste frei zum Kopfball, HSV-Torhüter Fernandes parierte jedoch. Es entwickelte sich eine wilde Schlussphase, in der es Schlag auf Schlag ging. So traf Heyer zum zweiten Mal an diesem Abend nur den Pfosten.

Wenig später pfiff Schiedsrichter Patrick Schlager die reguläre Spielzeit ab. In der Verlängerung sorgte Glatzel dann per Kopf für die HSV-Führung (92.). Köln rannte noch einmal an, zwingende Torchancen erspielten sich die Domstädter aber nicht. Der Ausgleich fiel aber doch noch und zwar in letzter Sekunde, denn in der wohl letzten Aktion des Spiels zog Schonlau am Trikot von Modeste, Schiedsrichter Schlager entschied auf Elfmeter. Modeste trat selbst an und verwandelte sicher (120.+2). Im anschließenden Elfmeterschießen setzte sich der HSV dann kurios durch, weil Florian Kainz den letzten Elfmeter zwar verwandelte, sich vorher aber selbst anschoss. Der Elfmeter zählte wegen der zwei Kontakte bei Kainz nicht. Die Viertelfinal-Spiele des DFB-Pokals werden am 1. und 2. März ausgetragen.

STARTSEITE