Gesundheit

Bundesärztekammer fordert Werbeverbot für Alkohol

img
Biergartenbesucher stoßen an Bild: AFP

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat ein Werbeverbot für Alkohol gefordert. 'Der Alkoholkonsum fordert Jahr für Jahr rund 74.000 Todesopfer allein in Deutschland', erklärte BÄK-Präsident Klaus Reinhardt. Dies dürfe die Politik nicht länger ignorieren.

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat ein Werbeverbot für Alkohol gefordert. "Der Alkoholkonsum fordert Jahr für Jahr rund 74.000 Todesopfer allein in Deutschland", erklärte BÄK-Präsident Klaus Reinhardt am Montag. Diese Tatsache dürften die politischen Entscheidungsträger nicht länger ignorieren. "Sie müssen endlich wirksame Maßnahmen ergreifen, um den Alkoholkonsum zu senken."

Obwohl der Konsum in den vergangenen Jahren leicht zurückgegangen sei, gelte Deutschland nach wie vor als Hochkonsumland. Im Schnitt trinke jeder Erwachsene 10,2 Liter Reinalkohol im Jahr - weltweit liege der jährliche Durchschnitt pro Kopf bei 5,8 Litern. "Alkohol ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig, aber seine Schattenseiten werden leicht vergessen oder verdrängt", kritisierte Reinhardt.

STARTSEITE