Politik

"Ocean Viking" rettet vor Libyens Küste 158 Menschen aus dem Mittelmeer

  • AFP
  • In POLITIK
  • 19. Mai 2022, 18:42 Uhr
img
Das Rettungsschiff "Ocean Viking" im Dezember 2020 Bild: AFP

Das Rettungsschiff 'Ocean Viking' hat am Donnerstag vor der Küste Libyens 158 Menschen geborgen. Wie die Nichtregierungsorganisation SOS Méditerranée mitteilte, waren sie in zwei 'für die Navigation ungeeigneten' Schlauchbooten unterwegs.

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat am Donnerstag vor der Küste Libyens 158 Menschen geborgen. Wie die Nichtregierungsorganisation SOS Méditerranée mitteilte, waren sie in zwei "für die Navigation ungeeigneten" Schlauchbooten unterwegs. An Bord der beiden Boote waren unter anderem sechs schwangere Frauen, ein verletzter Mann und "mehrere Kinder", darunter ein drei Monate altes Baby. 

Ersten Zeugenberichten zufolge verbrachten die Menschen bis zu neun Stunden auf hoher See. Viele seien erschöpft und verzweifelt, erklärte SOS Méditerranée. 

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" wird von SOS Méditerranée und der Internationalen Föderation des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds zusammen betrieben.  

Das zentrale Mittelmeer ist nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) die gefährlichste Fluchtroute der Welt. Nach Angaben der UN-Organisation wurden dort im vergangenen Jahr 1553 Tote und Vermisste registiert.

STARTSEITE