Allemagne

In sieben Zugstunden ohne Umsteigen von Berlin nach Paris

img
ICE-Zug Bild: AFP

In sieben Zugstunden ohne Umsteigen von Berlin nach Paris - das soll ab Ende 2023 möglich sein. 'Wir stellen fest, dass die Menschen zu längeren Bahnfahrten bereit sind', sagte SNCF-Chef Jean-Pierre Farandou am Dienstag in Straßburg.

In sieben Zugstunden ohne Umsteigen von Berlin nach Paris - das soll ab Ende 2023 möglich sein. "Wir stellen fest, dass die Menschen zu längeren Bahnfahrten bereit sind", sagte SNCF-Chef Jean-Pierre Farandou am Dienstag in Straßburg. "Vor einigen Jahren hätten wir das zu lang gefunden und Sorge gehabt, dass es niemand nutzen würde", fügte er hinzu. Aber dies habe sich zum Glück geändert. 

Zunächst solle es eine tägliche Hin- und Rückfahrt über Frankfurt mit deutschen ICE-Zügen geben. Später solle eine zweite Verbindung mit französischen TGV-Zügen hinzukommen. Die Verbindungen zwischen Paris und Mailand sowie zwischen Paris und Madrid würden erstaunlich gut genutzt, sagte Alain Krakovitch, der bei SNCF für TGV-Verbindungen zuständig ist. "Wir sollten dasselbe zwischen Paris und Berlin haben." 

Etwa zur gleichen Zeit will die österreichische Bahn ÖBB gemeinsam mit der DB eine Nachtzuglinie zwischen Berlin und Paris einrichten. "Da kann sich jeder aussuchen, was er lieber mag", sagte Farandou. Derzeit beträgt die schnellste Verbindung zwischen Paris und Berlin etwa achteinhalb Stunden, es kann aber auch deutlich länger dauern. 

STARTSEITE