Rheinland

Polizei warnt nach Spargeldiebstahl vor Gesundheitsgefahren

img
Spargelstangen Bild: AFP

Nach einem Spargeldiebstahl in Rheinland-Pfalz hat die Polizei vor einer Gesundheitsgefährdung gewarnt. Der von einem Feld in der Gemeinde Stadecken-Elsheim gestohlene Spargel wurde mit Pestizid behandelt worden und ist nicht mehr genießbar.

Nach einem Spargeldiebstahl in Rheinland-Pfalz hat die Polizei vor einer möglichen Gesundheitsgefährdung gewarnt. Der von einem Feld in der Gemeinde Stadecken-Elsheim gestohlene Spargel sei mit Pestizid gegen Spargelfliegen behandelt worden und nicht mehr genießbar, berichtete das Polizeipräsidium in Mainz am Freitag. Eine Gefahr für die Gesundheit könne daher nicht ausgeschlossen werden.

Die Spargelpflanzen wurden vermutlich in der Nacht auf Freitag abgeerntet. Ein Schaden entstand dem Eigentümer nicht, da das Feld bereits nicht mehr bewirtschaftet wurde.

STARTSEITE