Energie

Mieterbund will Not-Zuschüsse wegen Gas-Krise und Kündigungsverbot

img
Heizungdts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Deutsche Mieterbund fordert angesichts stark steigender Gaspreise staatliche Unterstützung für Mieter mit niedrigen Einkommen und warnt vor der Kündigung von Millionen Mietverträgen. Der "Bild" (Samstagausgabe) sagte Siebenkotten: "Millionen Mieter müssen durch die Gas-Krise eine Kündigung fürchten. Die Bundesregierung muss deshalb jetzt ein temporäres Kündigungsverbot erlassen."

Ziel müsse sein, dass säumige Mieter nicht auf der Straße landen. Siebenkotten verlangte außerdem von der Bundesregierung zusätzliche Hilfen für Geringverdiener. Zu "Bild" sagte Siebenkotten: "Gleichzeitig sollten Geringverdiener auch finanziell vom Staat unterstützt werden." Not-Zuschüsse für die Gas-Rechnung könnten etwa mit dem Wohngeld überwiesen werden.

STARTSEITE