Natur

Luisa Neubauer fordert von G7 Kohleausstieg bis spätestens 2030

img
Tagebau Hambachdts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer fordert von den Staats- und Regierungschefs der sieben wichtigsten Industrieländer, dass sie sich zu einem baldigen Kohleausstieg verpflichten. "Wir erwarten, dass sich auch die G7 zum Kohleausstieg bis spätestens 2030 bekennen. Unsere Lebensgrundlagen sind kein Accessoire der Demokratie, sie sind ihre Voraussetzung", sagte Neubauer der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Mit Blick auf das Hochfahren der deutschen Kohlekraftwerke wegen der Gaskrise sagte sie: "Wenn wir jetzt die Kohlekraftwerke hochfahren, um kurzfristig Löcher zu stopfen, müssen wir vor 2030 aus der Kohle raus. Finden wir andere Wege, reicht ein Ausstieg bis spätestens 2030." Die Mitorganisatorin von "Fridays for Future" forderte mehr Einsatz der Ampel-Regierung für das Klima. "Die klimafreundlichste Regierung, die wir jemals hatten, ist bisher scheinbar nicht bereit, die Systemfragen ehrlich zu beantworten, um langfristig Lebensgrundlagen zu bewahren. Wir werden den Druck hochhalten, der nächste große Moment für Scholz sich zu beweisen, ist die G7."

STARTSEITE