Nordrhein

Schwerverletzter nach Massenschlägerei in Essen

img
In Essen haben sich Hunderte an einer Schlägerei beteiligt. Bild: AFP

In Essen-Altendorf haben sich mehrere hundert Menschen an einer Massenschlägerei beteiligt. Dabei wurde ein 30-Jähriger durch eine Stichwaffe schwer verletzt.

In Essen haben sich mehrere hundert Menschen an einer Massenschlägerei beteiligt. Dabei sei es am Samstagabend offenbar zu "schweren körperlichen Angriffen" mit Messern, Stöcken sowie Mobiliar und Geschirr gekommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein 30-Jähriger sei schwer verletzt worden, vermutlich durch eine Stichwaffe.

Mindestens zwei weitere Menschen seien bei der Auseinandersetzung im Stadtteil Altendorf leichter verletzt worden. Einen von ihnen suchte die Polizei bereits als Tatverdächtigen bei einem Raub vom Samstagmittag. Der Mann sei in ambulanter ärztlicher Behandlung und werde daraufhin festgenommen werden, erklärten die Ermittler.

Es gebe erste Hinweise darauf, dass ein Streit zwischen arabischen, syrischen oder türkischen Großfamilien eskaliert sei, hieß es weiter. 

STARTSEITE