Russland

Deutschland nähert sich Gas-Speicherziel von 75 Prozent zu Anfang September

img
Uniper-Mitarbeiter vor einer Anlage Bild: AFP

Deutschland nähert sich seinem Gas-Speicherziel für den Herbst: Wie das Bundeswirtschaftsministerium und die Bundesnetzagentur mitteilten, lagen die Füllstände am Dienstag bei 73,7 Prozent. Bis zum 1. September werden 75 Prozent angestrebt.

Deutschland nähert sich seinem Gas-Speicherziel für den Herbst: Wie das Bundeswirtschaftsministerium und die Bundesnetzagentur am Donnerstag mitteilten, lagen die Füllstände der Speicher am Dienstag bei 73,7 Prozent. Bis zum 1. September wird ein Speicherziel von 75 Prozent angestrebt. "Es wird weiter eingespeichert", teilte die Netzagentur in ihrem täglichen Lagebericht mit.

Demnach lagen die russischen Lieferungen über die Pipeline Nord Stream 1 weiterhin bei nur 20 Prozent der Kapazität. Trotzdem steige der Füllstand seit Tagen täglich um mehr als 0,5 Prozentpunkte. 

Nach Einschätzung der Netzagentur ist die Gasversorgung in Deutschland weiter stabil und die Versorgungssicherheit gewährleistet. Gleichwohl seien die Großhandelspreise weiterhin hoch und Unternehmen wie Verbraucher müssten sich auf "deutlich steigende Gaspreise einstellen".

STARTSEITE