Ukraine

McDonalds will Filialen in Kiew und der Westukraine wieder öffnen

img
McDonalds-Filiale in der Ukraine Bild: AFP

McDonalds will seine Filialen in der Ukraine teilweise wieder öffnen. 'Einige Restaurants in Kiew und der Westukraine' sollen 'in den kommenden Monaten' den Betrieb wieder aufnehmen, erklärte der McDonalds-Chef für internationale Märkte.

Die Fastfood-Kette McDonalds will ihre Filialen in der Ukraine teilweise wieder öffnen. "Einige Restaurants in Kiew und der Westukraine" sollen "in den kommenden Monaten" den Betrieb wieder aufnehmen, erklärte der McDonalds-Chef für internationale Märkte, Paul Pomroy, am Donnerstag. Er verwies auf Bitten der ukrainischen Mitarbeiter des US-Unternehmens, die sich demnach "ein kleines, aber wichtiges Zeichen der Normalität" erhoffen.

Pomroy erklärte, nun müssten zunächst die Belieferung der Restaurants organisiert und die Gebäude vorbereitet werden. Auch brauche es "verbesserte Verfahren und Protokolle, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Kunden zu gewährleisten". Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba begrüßte die Ankündigung, auch wenn die tatsächliche Wiedereröffnung "eine Weile dauern wird".

McDonalds hatte mit dem Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine am 24. Februar seine Restaurants geschlossen. Laut Pomroy hat das Unternehmen seitdem mehr als 10.000 Angestellten weiterhin Lohn gezahlt.

STARTSEITE