Bayern

Passanten retten Mutter mit Säugling in Ingolstadt aus Donau

img
Rettungswagen Bild: AFP

Im bayerischen Ingolstadt haben Passanten eine 34-jährige Mutter mit ihrem Säugling aus der Donau gerettet. Ein Jogger entdeckte die Frau unterhalb einer Brücke, wie die Polizei mitteilte.

Im bayerischen Ingolstadt haben Passanten eine 34-jährige Mutter mit ihrem Säugling aus der Donau gerettet. Ein Jogger entdeckte die Frau am Montagmittag unterhalb einer Brücke, wie die Polizei mitteilte. Ihm und einem hinzukommenden Passanten gelang es dann, die sich in einem psychischem Ausnahmezustand befindliche Frau aus dem Wasser zu retten.

Bei den Ersthilfemaßnahmen entdeckten die Retter den Angaben zufolge einen bäuchlings unterhalb der Jacke getragenen Säugling, der stark unterkühlt war. Das Baby wurde in ein Klinikum gebracht und wird dort auf der Intensivstation behandelt. Die Mutter konnte körperlich unversehrt aus dem Wasser geborgen werden. Ein Großaufgebot an Polizei- und Rettungskräften war im Einsatz. Gegen die Frau nahm die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts auf.

STARTSEITE