Film

Netflix-Mitbegründer Reed Hastings tritt als Co-Chef von Streamingdienst zurück

  • AFP
  • In KARRIERE
  • 19. Januar 2023, 22:59 Uhr
img
Reed Hastings Bild: AFP

Netflix-Mitbegründer Hastings tritt als Co-Chef der erfolgreichen US-Streamingplattform zurück. Er wird an der Doppelspitze des Unternehmens von Netflix-Spitzenmanager Greg Peters abgelöst, der zum bisherigen zweiten Co-Chef Ted Sarandos aufschließt.

Netflix-Mitbegründer Reed Hastings tritt als Co-Chef der erfolgreichen US-Streamingplattform zurück. Er wird an der Doppelspitze des Unternehmens von Netflix-Spitzenmanager Greg Peters abgelöst, der zum bisherigen zweiten Co-Chef Ted Sarandos aufschließt, wie die Filmplattform am Donnerstag mitteilte. Hastings wird aber auf einem neuen Posten als Exekutiv-Verwaltungsratschef weiter eine wichtige Rolle bei Netflix spielen.

"Ich bin so stolz auf unsere ersten 25 Jahre und blicke voller Freude auf unser nächstes Vierteljahrhundert", erklärte Hastings. Der 62-Jährige fügte hinzu: "Selbst Gründer müssen sich weiterentwickeln!"

Er arbeite schon seit 15 Jahren mit Peters und Sarandos zusammen und habe "in den vergangenen zweieinhalb Jahren das Management von Netflix zunehmend an sie delegiert", erklärte Hastings weiter. Er werde die beiden Netflix-Chefs fortan unterstützen und sich für einen guten Kurs der Netflix-Aktie einsetzen, sich zugleich aber mehr wohltätigen Zwecken widmen.

Hastings hatte Netflix 1997 zusammen mit Marc Randolph in Kalifornien gegründet. Das Unternehmen, das anfangs DVDs verlieh und per Post verschickte, bot 2007 in den USA erstmals einen Streaming-Service an. Mit Eigenproduktionen von Serien und Filmen feierte Netflix große Erfolge und ist Marktführer unter den Streaminganbietern, deren Zahl in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist.

Die Zahl der Kunden weltweit stieg zuletzt auf mehr als 230 Millionen, wie Netflix am Donnerstag mitteilte. Die Plattform konnte mit Hits wie "Wednesday" und "Harry & Meghan" neue Kunden gewinnen.

STARTSEITE