Lifestyle

Junge Leute verwenden Kulturpass vor allem für Bücher

  • dts
  • In LIFESTYLE
  • 2. Dezember 2023, 06:00 Uhr
img
Buchhandel (Archiv)dts

.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Den Kulturpass der Bundesregierung verwenden junge Leute vor allem zum Kauf von Büchern. Knapp die Hälfte der über 13 Millionen Euro Umsatz entfällt darauf, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) unter Berufung auf eine Auswertung der Bundesregierung berichtet.

Es handelt sich dabei um 400.000 Reservierungen. An zweiter Stelle folgt das Kino mit rund 190.000 Reservierungen, die Kategorie "Konzerte und Bühne" ist mit rund 70.000 Käufen auf dem dritten Platz. Andere Ausgaben entfielen auf Museen und Parks, Musikinstrumente, Noten und Tonträger. Mit dem Kulturpass erhalten alle jungen Leute, die in diesem Jahr 18 werden, ein Budget von 200 Euro.

Die Autorin Ana Huang profitiert laut FAS besonders: Drei der zehn beliebtesten Bücher stammen aus der Feder der US-Autorin. Es handelt sich um die Titel "Twisted Games", "Twisted Lies" und "Twisted Hate". Das beliebteste Buch insgesamt ist "Icebreaker" von Hannah Grace. Auf Rang neun folgt Juli Zeh mit "Corpus Delicti".


STARTSEITE