Internet

"Baldur's Gate 3" zum Videospiel des Jahres gekürt

img
Sven Vinke und Valerie Coessens Bild: AFP

Das Computer-Rollenspiel 'Baldur's Gate 3' ist zum Videospiel des Jahres gekürt worden. Bei einer mit vielen Stars gespickten Gala zur Verleihung der Game Awards 2023 konnte das Spiel der Larian Studios in Los Angeles den Hauptpreis abräumen.

Das Computer-Rollenspiel "Baldur's Gate 3" ist zum Videospiel des Jahres gekürt worden. Bei einer mit vielen Stars gespickten Gala zur Verleihung der Game Awards 2023 räumte das Spiel der belgischen Larian Studios am Donnerstagabend in Los Angeles den Hauptpreis ab. "Baldur's Gate 3" spielt in einer Fantasiewelt von Hexen, Feen, Elfen, Zwergen und ähnlichen Fabelwesen, in der die Mitspieler in ihre ganz persönliche Rolle schlüpfen können.

"Das Team von Larian hat sechs Jahre lang seine Herzen und seine Seele für dieses Spiel gegeben, manchmal unter sehr schwierigen Umständen", sagte Unternehmenschef Swen Vincke bei der Entgegennahme des Preises. "Dies war unser Corona-Spiel, wir haben auf dem Weg einige Leute verloren." Vincke war für seinen Auftritt in eine Rüstung - und damit in einen der Charaktere des Spiels - geschlüpft.

Die Game Awards gelten als weltweit wichtigste Preise der Spiele-Branche. An der Zeremonie in Los Angeles nahmen unter anderem die Hollywood-Stars Matthew McConaughey und Timothee Chalamet teil.

STARTSEITE