Spanien

Spaniens Wirtschaftsministerin soll neue EIB-Präsidentin werden

img
Europäische Investitionsbank (EIB) (Archiv)dts

.

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die spanische Wirtschaftsministerin Nadia Calviño soll neue Präsidentin der Europäischen Investitionsbank (EIB) werden. Die EU-Finanzminister hätten sich darauf geeinigt, die Kandidatur von Calviño zu unterstützen, sagte der belgische Finanzminister Vincent Van Peteghem am Freitag in Brüssel.

Sie verfüge über alle erforderlichen Qualitäten, um die größte multilaterale Bank der Welt zu leiten, dringend benötigte Finanzierungen an Unternehmen weiterzuleiten und Investitionen zu unterstützen, um Europas Wettbewerbsfähigkeit und nachhaltiges Wachstum zu stärken, so Peteghem. Die spanische Ministerin würde als EIB-Präsidentin die Nachfolge von Werner Hoyer antreten, der das Amt seit 2012 innehatte.

STARTSEITE