Umwelt

Bio-Koch fährt Öko-Opel

  • Lars Wallerang
  • In MOTOR
  • 13. August 2020, 11:45 Uhr
img
mid Groß-Gerau - Es ist angerichtet: Spitzenkoch und Opel-Fahrer Simon Tress setzt auf Bio-Küche und hat bereits einen Grünen Michelin-Stern. Opel

Auch umweltbewusste Menschen fahren Auto. Sie greifen dann aber zu modernen Modellen mit günstiger Ökobilanz. So auch der Bio-Spitzenkoch Simon Tress.


Auch umweltbewusste Menschen fahren Auto. Sie greifen dann aber zu modernen Modellen mit günstiger Ökobilanz. So auch der Bio-Spitzenkoch Simon Tress. Er setzt auf den Opel Grandland X.

Tress hat 2020 den Grünen Michelin-Stern bekommen. Seit August bietet er in seinem neuen Restaurant "1950" exklusiv ein CO2-Menü an, bei dem jede Zutat aufgelistet und die Entfernung von der Herkunft des Produktes bis zum Restaurant ermittelt wird.

In Deutschland habe Opel im ersten Halbjahr 2020 unter allen Herstellern die CO2-Emissionen seiner Autos am stärksten gesenkt - im Schnitt um 13,5 Prozent (im WLTP-Testverfahren), teilt die Blitz-Marke mit. Daran habe der Opel Grandland X seinen Anteil, ganz besonders als extra effizienter Plug-in-Hybrid. So schließt sich der Kreis, denn jetzt fährt auch Simon Tress auf den elektrifizierten Opel ab.

"In meinen Restaurants lege ich zudem großen Wert auf konsequente Abfallvermeidung, regionale, biologische Zutaten und kurze Transportwege", sagt Tress. Viele Fahrstrecken könne er jetzt mit seinem Grandland X sogar rein elektrisch und damit (lokal) emissionsfrei abspulen.

STARTSEITE