Agrar

EU-Agrarminister beraten über Antworten auf Bauernproteste

  • AFP
  • In UMWELT
  • 26. Februar 2024, 04:01 Uhr
img
Bauernproteste gehen weiter Bild: AFP

Vor dem Hintergrund anhaltender Bauernproteste in Europa beraten die Agrarministerinnen und -minister der EU am Montag über mögliche Reformen für die Landwirtschaft. Bauernverbände kündigten erneut Straßenblockaden im Brüsseler Europaviertel an.

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Bauernproteste in Europa beraten die Agrarministerinnen und -minister der Europäischen Union am Montag (ab 10.00 Uhr) über mögliche Reformen für die Landwirtschaft. Auf der Tagesordnung für die Sitzung in Brüssel stehen Gespräche über "rasche und strukturelle Antworten auf die derzeitige Krise im Agrarsektor". Für die Bundesregierung nimmt Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) an dem Treffen teil.

Die Ministerinnen und Minister sollen über Vorschläge der EU-Kommission diskutieren, die eine Vereinfachung der Regeln im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU vorsehen. Unter anderem soll der Verwaltungsaufwand verringert werden. Konkrete Entscheidungen werden für Montag jedoch nicht erwartet. Bauernverbände kündigten erneut Straßenblockaden im Brüsseler Europaviertel an.

STARTSEITE