Maserati öffnet mit neuem Ghibli das Tor zur Moderne

  • img

    mid Monaco - Durchtrainiertes Modellathlet: Der überarbeitete Maserati Ghibli hat an Statur gewonnen. Maserati

  • img

    mid Monaco - Die Front des Ghibli wirkt nach dem Lifting schlanker und sportlicher. Maserati

  • img

    mid Monaco - Bella macchina: Die Silhouette des heutigen Maserati Ghibli erinnert noch immer an das gleichnamige Coupé von 1967. Lars Wallerang / mid

  • img

    mid Monaco - Das Heck des neuen Ghibli ist etwas markanter als beim Vorgänger. Maserati

  • img

    mid Monaco - Die Scheinwerfer mit LED-Technik sind jetzt auf dem technischen Stand deutscher Premium-Konkurrenten. Maserati

  • img

    mid Monaco - GranLusso bedeutet bei Maserati auch ein luxuriöses Interieur. Maserati

  • img

    mid Monaco: Unter Kontrolle: Mit dem Touchscreen lassen sich unter anderem auch die Assistenzsysteme steuern. Maserati

Maserati baut Kultautos, lässt Emotionen sprechen. Die Norditaliener schwelgen zuweilen in der eigenen Geschichte. Die Technologieführerschaft überlassen sie Marken wie Tesla oder Audi. Doch mit dem gelifteten Ghibli schlägt Maserati auch in technischer Hinsicht ein neues Kapitel auf.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE
  • Weitere Meldungen