Querfeldeinritt jenseits vom Krüger-Park

  • img

    mid Südafrika - Im Fahrerlager aufgereiht: Noch sind alle Autos sauber. VW

  • img

    mid Südafrika - Wohnstätte: Gewohnt wird beim "Spirit of Amarok" in Zelten. VW

  • img

    mid Südafrika - Gute Stimmung: Das deutsche Team (von links: Sebstian Orgis, Attila Burk, Martin Straßburger und Mischa Hageloch) freut sich über ein älteres Modell. VW

  • img

    mid Südafrika - Am Sammelplatz: 40 Fahrer, 20 Teams, 10 Nationen. VW

  • img

    mid Südafrika - Geringes Tempo. Im Gelände zählen Geschicklichkeit und Präzision. VW

  • img

    mid Südafrika - Eintauchen: Lenkarbeit unter ständiger Kontrolle. VW

  • img

    mid Südafrika - Auftauchen: Nicht zu wenig Gas, um am Berg nicht steckenzubleiben. VW

  • img

    mid Südafrika - Stangenslalom: Wenn der Spiegel die Begrenzung berührt, gibt es Strafpunkte. VW

  • img

    mid Südafrika - Endlich mal Tempo: Aber auch bei der Speedprüfung zählt Fehlerfreiheit. VW

  • img

    mid Südafrika - Drei Stoppuhren und ein Klemmbrett: Die Wettkampfleitung checkt alles. VW

  • img

    mid Südafrika - Typisches Bild: Im Wettbewerb zeigt der Amarok oft seine Bodenplatte. VW

  • img

    mid Südafrika - Lagerfeuer: Jeden Abend trifft man sich zum Austausch von Erfahrungen. VW

  • img

    mid Südafrika - Ortswechsel: Die Verbindungsetappen führen über staubige Wege. VW

  • img

    mid Südafrika - Kippelig: Wenn ein Rad in die Kuhle abtaucht, neigt sich die Karosse nah an die Stangen. VW

  • img

    mid Südafrika - Verschränkung: Ein Rad ist eigentlich immer in der Luft. VW

  • img

    mid Südafrika - Millimeterarbeit: Am liebsten würden die Fahrer die "Ohren" des Autos anlegen. VW

  • img

    mid Südafrika - Entspannung: Lokale Musik nach dem harten Tagwerk. VW

  • img

    mid Südafrika - Der Vater des Wettbewerbs: Sarel van der Merve war in seiner aktiven Zeit elfmal südafrikanischer Rallye-Meister. VW

  • img

    mid Südafrika - Dickhäutiges Publikum: Beim Ausflug in den Krüger-Nationalpark begegneten die Teilnehmer stattlichen Elefanten. VW

  • img

    mid Südafrika - Wahrzeichen des Wettbewerbs: Nur der erste in der Kolonne schluckt keinen Staub. VW

  • img

    mid Südafrika - So sehen Sieger aus: Ein Team aus Südafrika erkämpft sich den ersten Platz. VW

  • img

    mid Südafrika - Spirit of Amarok: Das Wettkampf-Logo zierte jeden Wagen. VW

  • img

    mid Südafrika - Ganz ohne Staubfahne: mid-Autor Klaus Brieter begleitet den Tross durch dick und dünn. VW

Immer dieser Staub! Mit jedem Meter, den sich Menschen oder Fahrzeuge bewegen, wirbelt hier eine Wolke feiner Staubpartikel auf. Die Situations- und Ortsangabe 'hier' steht für die 'Spirit-of-Amarok'-Challenge 2018 und Alkmaar-Farm in der Nähe von Nelspruit im Norden Südafrikas, nicht weit vom berühmten Krüger Nationalpark entfernt. Der Motor-Informations-Dienst (mid) war bei dieser Tortur dabei.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE