Cupra Ateca: Keiner für die Masse

  • img

    mid Barcelona - Kompaktes SUV mit viel Power: der 300 PS starke Cupra Ateca. Cupra

  • img

    mid Barcelona - Neu gestaltete Schürzen vorn und hinten heben den Cupra Ateca vom Konzernbruder Seat Ateca ab - und vor allem der Sound macht klar, dass hier das Sportprogramm ansteht. Cupra

  • img

    mid Barcelona - 19 Zoll große Räder sind neben vielen anderen Ausstattungsmerkmalen serienmäßig an Bord. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Barcelona - Die Front mit LED-Leuchten und dem dreigeteilten Kühlergrill ist sportlich-aggressiv. Mirko Stepan / mid

  • img

    mid Barcelona - Sportsitze mit Alcantara-Bezug, Alu-Pedale und Kunststoffteile mit Carbon-Optik bringen sportliches Ambiente in den sonst eher nüchternen Innenraum. Cupra

  • img

    mid Barcelona - Serienmäßig an Bord: das Digital-Cockpit mit großem TFT-Display. Cupra

  • img

    mid Barcelona - Sechs Fahrmodi für alle Fälle: Trotz sportlicher Abstimmung bleibt der Komfort nicht auf der Strecke. Cupra

  • img

    mid Barcelona - Es werde Licht: Wer sich dem Cupra Ateca nähert, weiß, mit wem er es zu tun hat. Cupra

  • img

    mid Barcelona - Auf das kompakte SUV Ateca werden bald weitere Cupra-Modelle folgen - die sollen noch mehr auf Sportlichkeit getrimmt sein. Mirko Stepan / mid

Bisher hießen nur die sportlichen Seat-Modelle Cupra. Jetzt ist Cupra eine eigenständige Marke, der Ateca das erste Modell. Der ist zwar inkognito unterwegs, fällt aber trotzdem auf wie ein bunter Hund.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE