Kymco Xciting S 400i ABS: Richtig verbunden

  • img

    mid Groß-Gerau - Mit sehr guter Schräglagenfreiheit und ausgewachsenen Motorrad-Komponenten glänzt der neue Midsize-Scooter Kymco Xciting S 400i ABS. Kymco

  • img

    mid Groß-Gerau - Connectivity, wie sie beim Zweirad sein sollte: Mit einfacher Pfeildarstellung weist der mittlere Monitor den Weg ans Ziel, zu dem die Navigation des Smartphones hinführt. Kymco

  • img

    mid Groß-Gerau - Das futuristisch-kantige Design des Kymco Xciting S 400i ABS liegt bei Midsize-Scootern im allgemeinen Trend. Ralf Schütze / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Für 6.599 Euro inklusive Überführung hat Kymcos neuer Mittelklasse-Scooter viel zu bieten. Ralf Schütze / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Auch zu zweit lässt sich's mit dem 36 PS starken 400er Roller des taiwanesischen Herstellers Kymco bequem und flott fahren. Kymco

  • img

    mid Groß-Gerau - In zahlreichen Ablagen lässt sich in Fahrt viel unterbringen - unter anderem wassergeschützt das Smartphone, das mit dem Roller connected ist. Ralf Schütze / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - LED-Tagfahrlicht bringt beim Xciting S 400i ABS Sicherheit, ein manuell fünffach verstellbares Windschild Komfort und Wetterschutz. Ralf Schütze / mid

  • img

    mid Groß-Gerau - Unter der Sitzbank des Xciting S 400i lässt sich ein großer Vollvisierhelm unterbringen. Ralf Schütze / mid

Auch beim Roller spielt 'Vernetzung' oder 'Connectivity', wie die Verbindung zwischen Bike und Smartphone international heißt, eine immer wichtigere Rolle. Beispiel: Der neue Kymco Xciting S 400i ABS, Nachfolger des bisherigen Xciting 400i ABS. 'Xciting' und auch das neue S im Modellnamen stehen für Spannung, wie unser Test zeigt.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE