Subaru elektrifiziert Forester und XV

  • img

    mid Riga - Der neue Forester basiert auf der neuen Subaru Global Platform. Solveig Grewe / mid

  • img

    mid Riga - Mit neuen Proportioen: Der Forester ist länger und breiter, aber auch flacher als sein Vorgänger. Solveig Grewe / mid

  • img

    mid Riga - Die kraftvolle Frontpartie und die höhere Gürtellinie verstärken des markanten Auftritt des neuen Forester. Solveig Grewe / mid

  • img

    mid Riga - Ein zusätzliches Notbremssystem schützt im Forester vor Kollisionen beim Rückwärtsfahren. Solveig Grewe / mid

  • img

    mid Riga - Über Knopfdruck auf den X-Mode-Schalter in der Mittelkonsole im Forester verbessert sich die Traktion auf rutschigen Oberflächen und steilen Anstiegen. Subaru

  • img

    mid Riga - Die Kombination von Boxermotor und Elektroantrieb sorgt im XV für ein kräftiges Drehmoment im unteren Drehzahlbereich. Solveig Grewe / mid

Das Auto der Zukunft ist eines mit elektrischem Antrieb. Mit dem rundum erneuerten Forester und dem XV läutet der japanische Allradexperte Subaru jetzt auch für sich das neue Zeitalter ein. In der neuen, der fünften Generation des 'Försters' und im Bestseller XV sorgt ab dem Beginn des nächsten Jahres neben dem traditionellen Boxer-Motor auch ein Elektromotor für ein Fortkommen ganz im Geist der Zeit.



  • ZURÜCK ZUM ARTIKEL
  • STARTSEITE