Stauprognose

Stauprognose: Dichter Verkehr auf den Rückreiserouten

  • In REISEN
  • 27. Februar 2017, 18:00 Uhr
  • ampnet
img
Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende. Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE

.

Anzeige

Im Vergleich zur Vorwoche wird es am kommenden Wochenende (3.-5.3.2017) auf den Autobahnen ruhiger zugehen, jedoch müssen sich Autofahrer aus den Skigebieten in Richtung Heimat auf dichten Verkehr einstellen. Mit dem Ende der Schulferien in Bayern und im Saarland, an den meisten Schulen Baden-Württembergs und in Rheinland-Pfalz herrscht nach Einschätzung des Auto Club Europa (ACE) vor allem in nördlicher und westlicher Richtung der Autobahnen Süddeutschlands sonnabends ab den späten Vormittagsstunden und insbesondere am Sonntagnachmittag dichter Rückreiseverkehr.

Erhöhtes Verkehrsaufkommen erwartet der ACE auch rund um den Großraum Hamburg; hier beginnen die zweiwöchigen Winterferien. Dies führt auf den betroffenen Straßen am Freitagnachmittag und am Sonnabendvormittag zu dichtem Verkehr. Der Freitagnachmittag bleibt hingegen landesweit ein Stauschwerpunkt. Winterliche Straßenverhältnisse in den höheren Lagen können nach wie vor zu kurzfristigen Sperren wichtiger Alpenstraßen führen.

Mit höherem Verkehrsaufkommen und Staugefahr müssen Autofahrer auf der A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln, der A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt, A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg (beide Richtungen), A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg, A 7 Hamburg - Flensburg, A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg (beide Richtungen), A 9 München - Nürnberg, A 93 Rosenheim - Kiefersfelden (beide Richtungen), A 95 Garmisch-Partenkirchen - München und der A 96 Lindau - München sowie A 99 Umfahrung München
rechnen.

In Österreich dürfte es vor allem am Sonnabendvormittag und Sonntag zu Verzögerungen bei der Abreise aus den Skigebiete sowie auf den Fernreisestrecken in nördlicher Richtung kommen. Bei der Rückreise kann es zudem noch zu Wartezeiten an den Grenzen zu Deutschland kommen.

Die Zufahrten zu den Alpentälern und Urlaubsgebieten sind auch in der Schweiz auf Grund der zahlreichen An- und Abreisen der Wintersportler stark
belastet. Einige Kantone haben noch Winterferien. Auf den Fernreisestrecken ist auch in der Schweiz in nördlicher Richtung mit starkem Rückreiseverkehr zu rechnen. Der Verkehr ist insbesondere in den Nachmittagsstunden deutlich dichter, Staugefahr besteht vor allem am Sonntagnachmittag. Rund um die Ballungszentren gibt es am Freitagnachmittag die üblichen Freitagnachmittagsstaus. (ampnet/jri)

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Anzeige

Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen