Gesundheit

Cannabisblüten: Steigende Nachfrage

  • In GESUNDHEIT
  • 11. September 2017, 16:48 Uhr
  • Ksenia Sabinina/mp
img
mp Groß-Gerau - Die Nachfrage nach Cannabis-Produkten aus Apotheken ist im ersten Halbjahr 2017 deutlich angestiegen. rexmedlen / Pixabay.com / CC0

Erst seit kurzer Zeit können deutsche Apotheken auf Verschreibung Cannabisblüten abgeben. Seither steigt die Nachfrage stetig.

Anzeige


Erst seit kurzer Zeit können deutsche Apotheken auf Verschreibung Cannabisblüten abgeben. Seither steigt die Nachfrage stetig. So wurden von März bis Juni 2017 rund 10.600 Cannabis-haltigen Zubereitungen oder unverarbeiteten Cannabisblüten zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) abgegeben. Das zeigt eine aktuelle Erhebung durch das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut e.V. (DAPI).

Während im März noch 564 Cannabis-Produkte Zubereitungen abgegeben wurden, waren es im Juni bereits 4.921. Rezepte von privaten Krankenkassen wurden dabei nicht erfasst. Darüber hinaus wurden in diesem Zeitraum rund 12.500 Fertigarzneimittel mit Cannabis-Inhaltsstoffen oder -Extrakten abgegeben.

"Deshalb gehe ich davon aus, dass immer mehr Patienten mit Cannabis versorgt werden. Dennoch bleibt es dabei, dass es kein 'Allheilmittel' ist, sondern nur eine weitere, in jedem Einzelfall kritisch zu würdigende, therapeutische Option", sagt Dr. Andreas Kiefer, Vorstandsvorsitzender des DAPI und Präsident der Bundesapothekerkammer.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.