Motor-Messe

Tokio 2017: Mazda Kai Concept für die nahe Zukunft

img
Mazda Kai Concept. Foto: Auto-Medienportal.Net/Mazda

.

Anzeige

Mit der Studie eines Kompaktwagens mit selbstzündendem Benzinmotor blickt Mazda auf der Motorshow in Tokio (-5.11.2017) technologisch und designerisch in eine nicht allzu entfernte Zuklunft. Der Kai Comncept ist 4,42 Meter lang und nur 1,38 Meter hoch. Das Schrägheckmodell setzt die augenbliche Formensprache der Marke unverkennbar und dennoch völlig neu fort.

Mit dem Skyactic-X-Aggregat entwickelt Mazda derzeit einen Benzinmotor mit Kompressionszündung. Dabei kommt es im Teillastbereich zu Selbstzündungen wie bei einem Dieselmotor. Mazda verspricht sich Einsparungen gegenüber seinen bisherigen, bereits hoch verdichteten Benzinmotoren von bis zu 30 Prozent.

Mit dem Vision Coupé Concept zeigt die Marke die Studie einer viertürigen Limousine mit coupéhaft nach hinten abfallendem Dach. Im Innneraum wurde bewusst Freiraum zwischen den Elementen wie Instrumententafel, Türverkleidung und Mittelkonsole gelassen, um ein neuartiges Raumgefühl zu schaffen. (ampnet/jri)

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.