Medikamente

Deutsche ignorieren Beipackzettel

  • In GESUNDHEIT
  • 10. Januar 2018, 12:36 Uhr
  • Mirko Stepan/mp
img
mp Groß-Gerau - Die Packungsbeilage ist für viele Deutsche nicht lesenswert. Mirko Stepan / mp

'Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker'. Diese wichtige Aufforderung verstehen viele Deutsche nur als gut gemeinte Handlungsoption, wie eine Umfrage zeigt.


"Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker". Diese wichtige Aufforderung verstehen viele Deutsche nur als gut gemeinte Handlungsoption, wie eine Umfrage zeigt.

Laut des "HausArzt-PatientenMagazins" liest jeder Fünfte den Beipackzettel von neuen Medikamenten selten bis nie (21,0 %) oder nur manchmal (21,7 %). Als Hauptgrund geben die Lesemuffel an, der Beipackzettel enthalte zu viel Text und seien unübersichtlich (58,7 %). Vielen sind die Informationen meist auch zu unverständlich formuliert und mit zu vielen Fremdwörtern gespickt (29,9 %). Schlechte Lesbarkeit durch zu kleine Schrift (28,4 %) und Verunsicherung durch die aufgeführten Nebenwirkungen (34,0 %) sind weitere Gründe. Bei fast einem Drittel führt das Lesen von Beipackzetteln sogar dazu, dass sie das Medikament anschließend nicht verwenden.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.



Top Meldungen

Service

Videos



Weitere Meldungen

Weitere Meldungen

Pressemeldungen