Chirurgie

Mehr Brust für weniger Geld

  • In GESUNDHEIT
  • 19. September 2018, 15:28 Uhr
  • Ralf Loweg/mp
img
mp Groß-Gerau - Darf's ein bisschen mehr sein? Frauen zahlen oft viel Geld für eine Brustvergrößerung. Free-Photos / pixabay.com

Viele Frauen träumen von einem größeren Busen. Da ist der Weg zum Schönheitschirurgen oft nicht weit. Doch das ist nicht gerade preiswert. Seit zwei Jahren lässt sich jedoch ein Abwärtstrend der Kosten für Brustvergrößerungen feststellen.


Viele Frauen träumen von einem größeren Busen. Da ist der Weg zum Schönheitschirurgen oft nicht weit. Doch das ist nicht gerade preiswert. Seit zwei Jahren lässt sich jedoch ein Abwärtstrend der Kosten für Brustvergrößerungen feststellen.

Eine Brustvergrößerung mit Implantaten kostet derzeit durchschnittlich 5.450 Euro. Am teuersten war der Eingriff 2012. Damals lag der Durchschnittspreis über 6.000 Euro. Das lässt sich aus der Langzeitbeobachtung des Preisverlaufs von ästhetisch-plastischen Eingriffen ziehen, die myBody seit mittlerweile zehn Jahren als Preisindex "GeKIS" herausgibt.

Die Kosten für Brustverkleinerungen sind ebenfalls gefallen: Mit Kosten von 5.420 Euro im Mittel muss dennoch auch hier gerechnet werden. Während Verkleinerungen zwischen 2009 und 2015 konstant günstiger waren als Brustvergrößerungen, änderte sich das Verhältnis 2016 erstmals. Seit Anfang 2018 nähern sich die Kosten für beide Eingriffe wieder an.

Etwas angestiegen sind dagegen die Preise für Fettabsaugungen: 3.620 Euro sind aktuell durchschnittlich einzuplanen, das sind rund 160 Euro mehr als im ersten Halbjahr 2017 zuvor. Schönheit hat halt ihren Preis.

STARTSEITE