Computer

Studie zur Internetnutzung: Ich bin schon drin

  • In TECHNOLOGIE
  • 10. Oktober 2018, 12:45 Uhr
  • Mirko Stepan/cid
img
cid Groß-Gerau - Ob zum Shoppen oder für die Mediennutzung: Ein Großteil der deutschsprachigen Bevölkerung nutzt das Internet. Pixabay.de / rawpixel

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Arbeitsleben oder in der Freizeit - fast ganz Deutschland ist online. Das belegt auch eine aktuelle Studie.


Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Arbeitsleben oder in der Freizeit - fast ganz Deutschland ist online. Das belegt auch eine aktuelle Studie.

63,3 Millionen Menschen ab 14 Jahren in Deutschland sind online, dies entspricht einem Anteil von 90,3 Prozent - und ist eine Steigerung von fast einer Million gegenüber 2017. 54 Millionen Menschen hierzulande nutzen das Internet täglich. Und es werden immer mehr. Aber nicht nur die Nutzerzahlen steigen, wie die ARD/ZDF-Onlinestudie 2018 zeigt, sondern auch die Nutzungsdauer. Diese liegt inzwischen bei mehr als drei Stunden am Tag - exakt sind es 196 Minuten, die die Deutschen im Internet verbringen. Etwa vier von zehn Befragten nutzen das Internet regelmäßig für ihren Medienkonsum.

Ebenfalls zugenommen haben die Nutzungszeit und die Nutzungsfrequenz von Audio- und Videoinhalten. Die zumindest wöchentliche Nutzung von Video-Online-Angeboten liegt bei 60 Prozent, im Vorjahr waren es 52 Prozent. Der Zuwachs basiert auf Nutzungssteigerungen bei Videoportalen (39 Prozent nutzen sie mindestens einmal wöchentlich, plus acht Prozentpunkte), bei Video-Streamingdiensten (31 Prozent, plus acht Prozentpunkte) sowie bei Sendungen in den Onlineangeboten der Fernsehsender (24 Prozent, plus sechs Prozentpunkte). Im Bereich Audio zeigt die Studie, dass fast die Hälfte der Bevölkerung mindestens einmal pro Woche Online-Angebote nutzt. Ganz vorne stehen dabei Streamingdienste wie Spotify, gefolgt von Internet-Radio.

STARTSEITE