Lifestyle

Mit Borgwards von China nach Stuttgart

img
mid Groß-Gerau - 12.000 Kilometer haben die Borgward-Modelle auf der eurasischen Platte zurückgelegt. Borgward

Autobauer Bogward wollte es wissen: Während einer vierwöchigen Tour reiste ein Konvoi aus sechs Fahrzeugen von Peking nach Stattgart. Mit der 'EU-Asia Grand Tour' hat man die Markteinführung des SUV-Modells BX7 TS in Deutschland abgeschlossen.


Autobauer Bogward wollte es wissen: Während einer vierwöchigen Tour reiste ein Konvoi aus sechs Fahrzeugen vom Produktionswerk bei Peking nach Stattgart, wo die Firmenzentrale sitzt. Mit der "EU-Asia Grand Tour" hat man die Markteinführung des SUV-Modells BX7 TS in Deutschland abgeschlossen. Es ging über Ulan-Bator, Irkutsk, Novosibirsk, Moskau, Warschau, Budapest und Wien gen Schwaben. 12.000 Kilometer absolvierten die Fahrzeuge auf der großen eurasischen Kontinentalplatte.

Ob unwegsames Gelände, staubige und teils heiße Wüstenetappen, Wintereinbrüche mit schnee- und eisbedeckten Fahrbahnen, Dauerstaus in Metropolen wie Peking oder Moskau - alle Borgward-Modelle absolvierten die ungewöhnliche Überführungsfahrt laut Hersteller fehler- und unfallfrei. Unwägbarkeiten waren ausschließlich der ortsansässigen Fauna, den teils unorthodoxen Fahrstilen der Einheimischen oder reifenmeuchelnden Pistenverhältnissen geschuldet.

Anlässlich des Zieleinlaufs in Stuttgart kommentiert Tom Anliker, Senior Vice President Marketing: "Komfort, Sicherheit, Zuverlässigkeit und das Durchsetzungsvermögen unserer Modelle waren Voraussetzung für die ebenso strapaziöse wie erfolgreiche Grand Tour." Es sei bezeichnend, dass man bei dieser Tour sogar auf speziell ausgerüstete Service- oder Werkstattmobile verzichtet habe.

Im Anschluss an den gelungenen Marathon lassen es sich die Teilnehmer nicht nehmen, mit einer Art Tour d'honeur von Stuttgart aus über Heidelberg und Köln nach Bremen zu fahren. Dort steht die Borgward-Wiege: Zahlreiche Gebäude und ein Denkmal am ehemaligen Produktionswerk in Bremen-Sebaldsbrück erinnern bis heute an die rund eine Million Fahrzeuge, die in Norddeutschland bis 1961 gebaut und weltweit exportiert worden sind.

STARTSEITE