Elektroauto

Neuer E-Antrieb von Continental

img
mid Groß-Gerau - Der neue E-Antrieb soll noch dieses Jahr auf die Straße kommen. Continental

Der Technologiekonzern Continental hat reichlich Erfahrung mit dem elektrischen Antriebsstrang. Zwei Generationen wurden und werden bereits produziert, im Herbst rollt Nummer drei an. Und die soll, wen wundert's, alles besser machen als die Vorgänger.


Der Technologiekonzern Continental hat reichlich Erfahrung mit dem elektrischen Antriebsstrang. Zwei Generationen wurden und werden bereits produziert, im Herbst rollt Nummer drei an. Und die soll, wen wundert's, alles besser machen als die Vorgänger.

Sie wird hochintegriert sein, was in diesem Fall bedeutet, dass der neue Hochvolt-Antrieb E-Maschine, Leistungselektronik und Untersetzungsgetriebe in einem Gehäuse vereint. "Als einer von wenigen Systemanbietern kann der Continental-Antriebsbereich damit einen kompletten, elektrifizierten Antriebsstrang aus einer Hand anbieten", so die Entwickler.

Ausgelegt ist die neue Antriebseinheit auf zwei Leistungsstufen mit 120 oder 150 kW. Die stärkere Version mit einem maximalen Drehmoment von bis zu 310 Nm ist laut Continental mit einem 2-Liter-Turbodiesel-Motor herkömmlicher Bauart vergleichbar. E-Maschine und Leistungselektronik des neuen Systems sind flüssigkeitsgekühlt. Das Paket wiegt weniger als 80 Kilo.

Gebaut wird der neue Antrieb in China, schon in Kürze soll er in einem europäischen E-Auto zum Einsatz kommen. Und ab 2020 unter anderem auch im Sion des Münchner Start-ups Sono Motors.

STARTSEITE