Neuheiten

Citroen C1 im Designer-Gewand

img
mid Groß-Gerau - Inspiriert von moderner Kunst, hat der Designer außen wie innen Akzente gesetzt. PSA

Die französische Automarke Citroen setzt auf den Pariser Chic. Jetzt gibt es eine weitere Liaison mit dem Designer Jean-Charles de Castelbajac. Ergebnis: der C1 JCC+.


Die französische Automarke Citroen setzt auf den Pariser Chic. Jetzt gibt es eine weitere Liaison mit dem Designer Jean-Charles de Castelbajac. Ergebnis: der C1 JCC+. Der Citroen C3 JCC + und der Stromer E-Mehari "Art Car" sind dem kleinen C1 im Designer-Gewand bereits vorausgeeilt.

Der pfiffige kleine C1 ist der passende Begleiter für alle, die sich extravagant in der Stadt fortbewegen wollen. Inspiriert von moderner Kunst, hat der Designer außen wie innen farbenfrohe Akzente gesetzt, die der Sonderedition Citroen C1 JCC+ einen unverwechselbaren Charakter verleihen: Rot für die Außenspiegelgehäuse, Blau für die Radkappen und die Sitzpolsterung, Gelb für die Sticker.

Besondere Kennzeichen der Sonderedition sind zudem das JCC x Citroën-Logo auf den Vordertüren, der JCC-Sticker mit den Initialen des Designers auf der Heckscheibe und der Sticker auf dem hinteren Kotflügel. Das schwarze Dach harmoniert mit den fünf erhältlichen Karosserielackierungen Lipizan-Weiß, Gallium-Grau, Carlinite-Grau, Caldera-Schwarz und Scarlet-Rot.

Der Designer setzt auch im Innenraum Farbtupfer: Dort findet man ein gesticktes JCC x Citroen-Logo auf den Kopfstützen der Vordersitze und den Fußmatten. Rote Details zieren das Armaturenbrett, weiße die Lüftungsdüsen und glänzend-schwarze die Umrandung des Touchscreens sowie den Sockel des Schalthebels. Die Preise für den ab August erhältlichen C1 JCC+ VTi 72 Stop&Start beginnen bei 15.150 Euro.

STARTSEITE